Prof. Dipl.-Ing. Architekt Stefan Schäfer


Bis heute
Zahlreiche realisierte Projekte, Auszeichnungen, Veröffentlichungen und Forschungsprojekte!

Zahlreiche Vorträge in Deutschland, Europa, Asien, USA zu den Themen Konstruktives Gestalten, Baukonstruktion,  Bionik, Green Building und Bauen im Bestand!

Zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbserfolge!

 

Seit 2015
Direktor des neu gegründeten Instituts für Konstruktives Gestalten und Baukonstruktion (KGBauko) der TU Darmstadt


2013 - 2014
Forschungs- und Lehraufenthalt in Singapur zum Thema "Building Construction"

Seit 2013
Lehraufenthalte in Vietnam zum Thema "Green Building"

2012
Forschungs- und Lehraufenthalt in den USA

2009
Berufung als Gutachter in die European Research Council

2009
Berufung als Fachpreisrichter der Architektenkammer Baden-Württemberg

2008
Berufung in den Beirat Bauen mit Stahl e.V., heute bauforumstahl ev.

Seit 2007
a s s - Architekten Stuttgart

2006, 2007, 2009
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Massivbau

2004
Beauftragter des Fachbereichs für Neubaufragen

2003
Berufung in die Futur Expertenrunde für Bionisches Bauen

2000-2007
Architekten.3P Stuttgart und München

Seit 1998
Professor für Konstruktives Gestalten und Baukonstruktion an der Technischen Universität Darmstadt

Seit 1994
Praktizierender Architekt

1995-1998
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Leichte Flächentragwerke (heute ILEK) an der Universität Stuttgart, Fakultät Bauingenieurwesen und Fakultät Architektur und Stadtplanung. Erweiterte Studien des Bauingenieurwesens.

 

1994
Workshop 94 in Stuttgart


Bis 1994
Dependent Architect im Büro Renzo Piano in Genua, Italien

 

Bis 1992    
Architekturbüros in Mannheim und Stuttgart im Bereich Wettbewerbs- und Entwurfsplanung


Bis 1991    
Studium der Architektur und Stadtplanung, Diplom im Studiengang Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart

Bis 1988    
Studium der Architektur, Diplom an der FH Kaiserslautern, Vordiplom an der Universität Kaiserslautern

Bis 1982
Schreinerlehre, Hochschulreife